Die Herkunft

Worauf VIOS bei der Beschaffung des Rohmaterials achtet.

Kuh Leder

Bei der Beschaffung unserer Materialien legt VIOS großen Wert auf die Herkunft der Rohware. Tierhäute sollten wenn möglich von Schlachthäusern aus der näheren Umgebung der Gerberei stammen. Brasilianische (auf Grund der Abholzung des Regenwaldes durch die Viehzucht) und Ware aus nicht nachvollziehbarer Herkunft und mangelndem Tierschutz ist dabei tabu. Wichtig zu wissen ist, dass Rohhäute Abfall aus der Lebensmittelindustrie sind, die durch das Gerben zu Leder recycelt werden. Dass heißt kein Nutztier muss für die Lederindustrie sterben. Bei der Auswahl von Textilien legen wir besonderen Wert auf kontrolliert biologischen Anbau und auf Zertifizierungen, die dies bestätigen (zum Beispiel GOTS, IVN, kbA, kbT*). Genmanipulierte Naturtextilien versuchen wir auszuschließen, ebenso nicht recycelte oder recycelbare synthetische Materialien auf Mineralölbasis. Da die Wertschöpfungskette von Schuhmaterialien unglaublich komplex und vielschichtig ist, sind bei unseren EntwicklungspartnerInnen Vertrauen, aber auch Kontrolle besonders wichtig.

In der Schuhherstellung wird eine Vielzahl von Materialien eingesetzt, um Qualität, Haltbarkeit, Komfort und die Sicherheit des Produktes zu gewährleisten. Die Anzahl an direkten und indirekten Lieferanten schwankt zwischen 200 und 250, was es sehr schwierig macht, die gesamte Wertschöpfungskette nachhaltig zu kontrollieren. Daher setzt VIOS auf regionale Lieferanten, die den europäischen Gesetzen unterliegen, um dadurch bestimmte Standards bei Ökologie, Arbeitsschutz und Qualität zu gewährleisten. VIOS hat zusätzlich seine eigene Anforderungsliste an Chemikalien und soziale Standards entwickelt, die von jedem Partner eingehalten und erreicht werden müssen.

Um die VIOS-Anforderungen ganzheitlich umsetzen zu können, versuchen wir bei VIOS, auf Entwicklungspartner zu setzen, denen wir vertrauen und die mit uns den Weg einer nachhaltigeren und lebenswerteren Zukunft gemeinsam gehen wollen. Der gegenseitige Wissensaustausch und die Unterstützung sind ein wichtiger Aspekt dieser Zusammenarbeit.

*
GOTS – Global Organic Textile Standard
IVN – Internationaler Verband für Naturtextil
kbA – kontrolliert biologischer Anbau
kbT – kontrolliert biologische Tierhaltung

 

Sonntag, 16. April 2017